Coronavirus - Informationen und Ansprechpartner für Unternehmen

19.11.2020

Abschlagszahlung 

Das Verfahren der Abschlagszahlung für die Novemberhilfe steht. Darauf haben sich Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium geeinigt. 

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/11/20201112-novemberhilfe-verfahren-der-abschlagszahlung-steht.html

22.10.2020

Die Überbrückungshilfe geht in die zweite Runde!

Seit dem 21. Oktober können über die gemeinsame bundesweit geltende Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de Anträge auf Überbrückungshilfe für den Zeitraum von September bis Dezember 2020 gestellt werden. Die sogenannte Überbrückungshilfe II knüpft an die Überbrückungshilfe I (Juni bis August 2020) an. Sie unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen sowie Soloselbstständige und Freiberufler, die von den Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung besonders stark betroffen sind, mit nicht-rückzahlbaren Zuschüssen zu den betrieblichen Fixkosten.

21.09.2020

Fortsetzung der Corona-Überbrückungshilfe

Die ursprünglich nur für die Monate Juni bis August 2020 vorgesehene Corona-Überbrückungshilfe wird bis zum Jahresende 2020 verlängert. Parallel verlängert die Landesregierung die „NRW Überbrückungshilfe Plus“, mit der ein Teil der Kosten des privaten Lebensunterhalts aus Landesmitteln gedeckt werden können.

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/wirtschaftsminister-pinkwart-begruesst-fortsetzung-der-corona-ueberbrueckungshilfe

04.08.2020

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Prämien für Ausbildung:

  • 2.000 Euro pro abgeschlossenem Ausbildungsvertrag erhalten Betriebe, die die Zahl ihrer Ausbildungsplätze verglichen mit den vergangenen drei Jahren nicht verringern.

  • 3.000 Euro gibt es, wenn die Zahl der Verträge noch aufgestockt wird, pro zusätzlichem Vertrag.

  • Antragsberechtigt sind KMU, die durch die COVID-19-Krise in erheblichem Umfang betroffen sind. Davon ist auszugehen, wenn ein KMU in der ersten Hälfte des Jahres 2020 wenigstens einen Monat Kurzarbeit durchgeführt hat oder der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 um durchschnittlich mindestens 60 Prozent gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist.

  • Der Antrag wir bei der der örtlichen Arbeitsagentur gestellt.

Förderantrag stellen: 

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern

13.07.2020

Überbrückungshilfen für den Mittelstand

Die Plattform ist online! Sie hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen, die wegen der Corona-Pandemie starke Umsatzrückgänge hatten. 

Weitere Infos und Anträge unter:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

_________________________________________________________________________


23.03.20

Die Agentur für Arbeit bietet Unternehmen, die sich über Kurzarbeitergeld informieren möchten, Kurzarbeit anzeigen oder beantragen wollen, aktuelle Informationen unter:

 Corona-Virus: Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld

Die Auswirkungen des Coronavirus belasten die Liquidität einiger Unternehmen. Die Landesregierung hält aber zur Bewältigung dieser Krise Unterstützungsmöglichkeiten bereit, die bereits jetzt allen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen:

https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

Unser Projektträger die agentur mark GmbH hält sie mit den aktuellen Informationen in der Coronakrise auf dem laufenden:

https://www.agenturmark.de/news/details/article/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld.html